BRÜCKENKOPF Severinsbrücke Köln 2012
Stockholm Järvafield 2010
Bonn 2009|10
Ründeroth 2008
Monheim 2007|08
Gummersbach 2006|07



Bearbeitung

Benjamin Schramm

Mathis Höller

 







Entwurfskonzept

 

Es entstehen vier in sich geschlossene Quartiersinseln, die „WohnBäume“, die

über Neustädter Str. im Süden, Holzweg im Norden und einen Bügel auf dem

bestehenden Wirtschaftsweg entlang des geplanten Golfplatzes erschlossen

und durch schmale Grünzüge getrennt werden. Auf der nicht bebaubaren

Fläche unterhalb der 380 kv Trasse entsteht zwischen bestehender Wohnbebauung und Planung ein großer Grünzug, der die beiden großen Freiräume über und unter Baumberg nun miteinander verbindet, die „Grüne Leitung“.

 

Dieser Freiraum teilt sich in zwei äußere extensiv gestaltet und genutzte

Räume und einen inneren intensiv für Sport und Freizeitaktivität genutzten

Bereich, der neben vielen weiteren Wegeverbindungen das Hauptverbindungsglied für Bestand und Planung darstellt.

Dieser nun zentrale Grünzug stellt auch eine erhebliche Aufwertung für die bestehende angrenzende Wohnbebauung, da er nun direkten Zugang zu vielseitig nutzbarem Freiraum gewährt.

 

 





Jeder „WohnBaum“ zeichnet sich durch einen zentralen auf den Grünzug

ausgerichteten und individuell gestalteten Quartiersplatz aus. Das leicht

ansteigende Gelände wird ausgenutzt, sodass eine bis 1,50 m hohe

Geländestufe die Quartiere abhebt und sich mit großzügigen Treppenanlagen

gestaltete Übergangsbereiche zum Grünzug hin ergeben. Das selbe Gefälle dient einer Entwässerung über Mulden bzw. Rigolen, die in den Bauabschnitten 1 und 2 in die Platzgestaltung integriert und im zentralen Grünzug versickert werden. Das Niederschlag der Bauabschnitte 3 und 4 wird gesammelt auf einer Fläche unterhalb der Hochspannungsleitungen im Südosten des Plangebietes dem Grundwasser zugeführt.