Startseite
Ziele
Aktuelles
Studierende
Lehrende
Projekte
Masterthesen
Exkursionen
Studienverlauf
Module
Abschlussgrad
Kooperationsmodell
Bewerbung
Kontakt und Anfahrt
Studiengebühren
short description in English
Impressum
master städtebau NRW bei facebook





Modul: M 14

 

Titel: Master-Thesis

 

Frequenz, Dauer und Lage im Studiengang:

1 Semester (ca. 3 Monate); 4. Fachsemester

 

Wiederholungsmöglichkeit:

jedes Semester

 

Anzahl der Leistungspunkte / erwarteter studentischer Aufwand:

18 Leistungspunkte

540 Stunden Arbeitsaufwand

Das Modul ist bestanden, wenn die Master-Thesis incl. des mündlichen Kolloquiums mit mindestens „ausreichend“ (4,0) bewertet wurde.

 

Voraussetzung für Teilnahme:

Zur Master-Thesis wird zugelassen, wer 87 Leistungspunkte erworben hat.

 

Inhalt / Qualifikationsziele:

 

14.1 Formelle Vorgaben zur Zulassung und Bearbeitung:

Die Bearbeitungszeit ist in der Regel auf 14 Wochen begrenzt.

Die Bearbeitung ist abhängig vom gewählten Thema als Einzel- oder Gruppenarbeit möglich. Bei der Bearbeitung durch eine Gruppe werden bewertbare Einzelleistungen gefordert, die nach inhaltlichem Gewicht und Umfang nicht unter 30% der geforderten Gesamtleistung liegen dürfen.

Themen zur Master-Thesis werden von den Lehrenden angeboten, es können jedoch auch von den Studierenden vorgeschlagene Themen zur Bearbeitung anerkannt werden.

Während der Bearbeitung ist eine fachliche Begleitung durch die Aufgabensteller möglich. Gleichfalls gilt für Bearbeitungsthemen mit konkretem Projektbezug zu Städten bzw. Institutionen die Zulässigkeit von Informationsaustausch und Problemdiskussion mit den Fachkollegen des „Auftraggebers“.

Nach Abschluss der Arbeit ist - vor der Bewertung - eine „Verteidigung“ der Arbeit Pflicht (wie PO)

 

14.2 Inhaltliche Vorgaben zur Master-Thesis:

Angebotene oder von den Studierenden vorgeschlagene Themen können mit theoretischem oder praxis-/ anwendungsbezogenem Schwerpunkt ausgelegt sein.

Die Aufgabenstellung soll entwurfliche Ausarbeitungen in allen, dem jeweiligen Thema entsprechenden Maßstabsebenen verlangen (z.B. von strukturellen Planungsansätzen zur Detailgestaltung).

Die Aufgabenstellung soll interdisziplinär angelegt sein und die methodischen Wege und Verfahren aufzeigen, die die beteiligten Fachaspekte in städtebaulichen Konzepten zusammenführen.

Bei der Auswahl von Aufgabenstellungen sind Themen von regionaler und internationaler Aktualität und Zukunftswirkung gleichermaßen besonders zu berücksichtigen.

Die Kooperation mit ausländischen Institutionen/ Hochschulen ist im Rahmen der Master-Thesis erwünscht.

 

Struktur des Moduls / Lehrformen: – –

 

Zusammensetzung der Modulnote:

Die Gesamtnote der Master - Prüfung setzt sich zusammen aus den gewichteten Modulnoten und der Note der Master-Thesis.

Für die Bildung der Gesamtnote wird jede Modulnote mit der Anzahl der

vergebenen Leistungspunkte für das Modul multipliziert. Die Summe

der gewichteten Modulnoten M 1 bis M 14 wird durch die Summe der

Leistungspunkte dieser Module (120 Leistungspunkte) dividiert.




M10
M11
M12
M13
M14
M01
M02
M03
M04
M05
M06
M07
M08
M09
Modul M1
Modul M2
Modul M3
Modul M4
Modul M5
Modul M6
Modul M7
Modul M8
Modul M9
Modul M10
Modul M11
Modul M12
Modul M13
Modul M14
Modul M15

Hier können Sie sich das Modulhandbuch – eine ausführliche, tabellarische Beschreibungen aller Module M1-M14 – als PDF-Datei herunterladen:

 

Modulhandbuch M1-M14