Startseite
Ziele
Aktuelles
Studierende
Lehrende
Projekte
Masterthesen
Exkursionen
Studienverlauf
Module
Abschlussgrad
Kooperationsmodell
Bewerbung
Kontakt und Anfahrt
Studiengebühren
short description in English
Impressum
master städtebau NRW bei facebook





 

Modul: M 5

 

Titel: Stadtsoziologie und Stadtökonomie

 

Frequenz, Dauer und Lage im Studiengang:

7 SWS; 2 Semester; 1. und 2. Fachsemester

 

Wiederholungsmöglichkeit:

jährlich; im Wintersemester

 

Anzahl der Leistungspunkte / erwarteter studentischer Aufwand:

9 Leistungspunkte

270 Stunden Arbeitsaufwand

 

Das Modul ist bestanden, wenn die zwei studienbegleitenden Leistungen erfolgreich abgeschlossen und die mündliche Prüfung in M 5.1 oder M 5.2 mit mindestens „ausreichend“ (4,0) bewertet wurden

 

 

 

 

M 5.1 Stadtsoziologie:

 

Inhalt:

Einführung in die Soziologie der Stadt und des Raumes und deren aktuelle Problemstellungen

 

Diskussion allgemeiner sozialwissenschaftlicher Theorieansätze und Grundlagen zur Beschreibung gesellschaftlicher Entwicklungen und deren struktureller und räumlicher Auswirkungen (z.B. Demografie, Mobilität, Migration, Segregation, Tertiarisierung)

 

Vermittlung relevanter Methoden empirischer Sozialforschung (Instrumente; statistische Methoden; Grundlagen der Datenerhebung und -analyse); Interpretation und Grenzen

 

Konzeptionierung von sozialwissenschaftlichen Untersuchungen im stadträumlichen Kontext

 

Diskussion sozialwissenschaftlicher Aspekte der historischen Stadtentwicklung, der Siedlungsplanung und des Wohnungsbaus

 

Sozialwissenschaftliche Methoden der Entwicklung, Fortschreibung und Überprüfung von Leitbildern der Planung, prognostischer Modelle der Quartiers- und Stadtteilplanung

 

Sozialräumliche Analyse

 

Qualifikationsziele:

Grundlagenvermittlung relevanter stadtsoziologischer Theorien und der empirischen Sozialforschung und Entwicklung der Grundlagen für Handlungsstrategien

 

Zielgerichtete Interpretation empirischer Daten

 

Sozialwissenschaftlich orientierte Entwicklung von Handlungsstrategien einschließlich ihrer Überprüfung

 

 

M 5.2 Stadtökonomie:

 

Inhalt:

Theoriegeleitete Untersuchung der gesellschaftlichen Entwicklung und Durchsetzung von Bedarfen auf mikro- und makrostruktureller Ebene der Stadt

 

Untersuchung der Möglichkeit, diese Bedarfe durch Planung mit Hilfe von (z.B. kommunaler) Finanz- und Haushaltsplanung zu decken

 

Beispielhafte Umsetzung ökonomischer Standards in konkrete Planungen einschließlich deren Grenzen (z.B. System der Grundversorgung, der technischen Infrastruktur und der Wohnungsmarktanalyse; Strukturentwicklung von Branchen und Standortplanung)

 

Prozesse und Bausteine stadtökonomischer Programmplanung im Hinblick auf konkrete Projekt- und allgemeine Standortentwicklung

 

Kritische Überprüfung neuerer Versuche der Beeinflussung von Stadtentwicklungsprozessen (z.B. Stadtmanagement, Stadt- oder Citymarketing, Stadtkonzeption)

 

Ökonomische Modelle der Regional- und Stadtentwicklung einschließlich der exemplarischen Vermittlung ihrer Teilprozesse, der kritischen Überprüfung ihrer planungspraktischen Plausibilität und ihrer prognostischen Schärfe

 

Bedarfsentwicklung und -prognose in planungsrelevanten Prozessen

 

Standorttheorie; Modelle; Standortfaktoren; Standortfaktorenbestimmungs- und -beurteilungsmethoden

 

Grundlinien der Immobilienwirtschaft; Grundstücks-preisentwicklung

 

Entwicklung der Grundausstattung und der Versorgungsinfrastruktur auf der Ebene von Stadtteil und Gesamtstadt einschließlich Entwicklung der Mobilität im Verhältnis zur räumlichen Verteilung der Versorgungsinfrastrukturen und der Entwicklung der Verkehrsinfrastruktursysteme

 

Integrierte Planungskonzepte der Infrastrukturplanung und Zeit-/ Raumverteilungsanalyseverfahren bzw. Kosten-Nutzen-Analysen

 

Qualifikationsziele:

Grundlagenvermittlµng der ökonomischen Analysemethoden und Entwicklung von ökonomisch orientierten Handlungsansätzen

 

Kenntnis ökonomisch begründeter Regional- und Stadtentwicklungsprozesse

 

Einordnen der ökonomischen Problemsicht in die Entwicklung der planerischen Handlungsstrategie

 

Fähigkeit zu integrativer Problemsicht gesellschaftlicher Planung und ihrer Wirkung auf Zeitgestaltung und ihre räumliche Organisation einschließlich des bewerteten Vergleichs von Kosten und Nutzen


 

Das Modul besteht aus zwei Modulelemente:

 

M 5.1 Stadtsoziologie

(mit 3 SWS, 4 LP, 1. Fachsemester)

45 Stunden Seminar und75 Stunden für häusliche Vor- und Nachbereitung und Bearbeitung eines Referats mit schriftlicher Ausarbeitung = 120 Stunden.

 

M 5.2 Stadtökonomie

(mit 4 SWS, 5 LP, 2. Fachsemester

60 Stunden Seminar und 90 Stunden für häusliche Vor- und Nachbereitung und Bearbeitung eines Referats mit schriftlicher Ausarbeitung = 150 Stunden.

 

In M 5.1 oder M 5.2 schließt das Modulelement mit einer mündlichen Prüfung ab.

 

 

 

Zusammensetzung der Modulnote:

Die einzelnen Modulelementnoten gehen entsprechend ihren Leistungspunkten gewichtet in die Modulnote ein:

 




M10
M11
M12
M13
M14
M01
M02
M03
M04
M05
M06
M07
M08
M09
Modul M1
Modul M2
Modul M3
Modul M4
Modul M5
Modul M6
Modul M7
Modul M8
Modul M9
Modul M10
Modul M11
Modul M12
Modul M13
Modul M14
Modul M15

Hier können Sie sich das Modulhandbuch – eine ausführliche, tabellarische Beschreibungen aller Module M1-M15 – als PDF-Datei herunterladen:

 

Modulhandbuch M1-M15