Startseite
Ziele
Aktuelles
Studierende
Lehrende
Projekte
Masterthesen
Exkursionen
Studienverlauf
Module
Abschlussgrad
Kooperationsmodell
Bewerbung
Kontakt und Anfahrt
Studiengebühren
short description in English
Impressum
master städtebau NRW bei facebook





Modul: M 15

 

Titel: Master-Thesis

 

Frequenz, Dauer und Lage im Studiengang:

1 Semester (Dauer: in der Regel 14 Wochen), 4. Fachsemester

 

Wiederholungsmöglichkeit:

jährlich; beginnend im Wintersemester

 

Anzahl der Leistungspunkte / erwarteter studentischer Aufwand:

18 Leistungspunkte

540 Stunden Arbeitsaufwand

 

Das Modul ist bestanden, wenn die Master-Thesis incl. des mündlichen Kolloquiums mit mindestens „ausreichend“ (4,0) bewertet wurde.

 

 

Voraussetzung für Teilnahme:

 

Zur Master-Thesis wird zugelassen, wer 87 Leistungspunkte erworben hat.

 

15 Master-Thesis

 

Die Master-Thesis ist eine Prüfungsarbeit. Sie soll zeigen, dass die oder der Studierende befähigt ist, innerhalb der vorgesehenen Frist eine Arbeit mit entwurflich-künstlerischem oder wissenschaftlich-theoretischem Inhalt oder in Verknüpfung von beiden aus seinem Fachgebiet, sowohl in ihren fachlichen Einzelheiten, als auch in den fächerübergreifenden Zusammenhängen nach wissenschaftlichen und fachpraktischen Erfordernissen des Studienganges selbständig zu bearbeiten. Sie besteht aus der Master-Thesis und einem mündlichen Kolloquium.

Das mündliche Kolloquium ergänzt die Master-Thesis. Es dient der Feststellung, ob die Studentin bzw. der Student befähigt ist, die Ergebnisse der Master-Thesis, ihre fachlichen und methodischen Grundlagen, ihre fachübergreifenden Zusammenhänge und ihrer außerfachlichen Bezüge mündlich darzustellen, selbstständig zu begründen und ihrer Bedeutung für die Praxis einzuschätzen.

 

Die Bearbeitungszeit beträgt in der Regel 14 Wochen.
Die Master-Thesis kann auch in Form einer Gruppenarbeit erbracht werden, wenn der als Prüfungsleistung zu bewertende Beitrag der einzelnen Kandidatin bzw. des einzelnen Kandidaten  aufgrund der Angabe von Abschnitten, Seitenzahlen oder anderen objektiven Kriterien, die eine eindeutige Abgrenzung ermöglichen, deutlich unterscheidbar und bewertbar ist.

 

Themen zur Master-Thesis werden von den Lehrenden angeboten; es können jedoch auch von den Studierenden vorgeschlagene Themen zur Bearbeitung anerkannt werden.

Während der Bearbeitung ist eine fachliche Begleitung durch die Aufgabensteller möglich. Gleichfalls gilt für Bearbeitungsthemen mit konkretem Projektbezug zu Städten bzw. Institutionen die Zulässigkeit von Informationsaustausch und Problemdiskussion mit den dortigen Fachkollegen.

 

Die Aufgabenstellung sollte interdisziplinär angelegt sein und die methodischen Wege und Verfahren aufzeigen, die die beteiligten Fachaspekte in städtebaulichen Konzepten zusammenführen.

Bei der Auswahl von Aufgabenstellungen sind Themen von regionaler und internationaler Aktualität und Zukunftswirkung gleichermaßen besonders zu berücksichtigen.

 

Die Kooperation mit ausländischen Institutionen/ Hochschulen ist im Rahmen der Master-Thesis erwünscht.

 

 

Zusammensetzung der Modulnote:

Die einzelnen Modulelementnoten gehen entsprechend ihren Leistungspunkten gewichtet in die Modulnote ein.




M10
M11
M12
M13
M14
M01
M02
M03
M04
M05
M06
M07
M08
M09
Modul M1
Modul M2
Modul M3
Modul M4
Modul M5
Modul M6
Modul M7
Modul M8
Modul M9
Modul M10
Modul M11
Modul M12
Modul M13
Modul M14
Modul M15

Hier können Sie sich das Modulhandbuch – eine ausführliche, tabellarische Beschreibungen aller Module M1-M15 – als PDF-Datei herunterladen:

 

Modulhandbuch M1-M15