Essen | Duisburg'07
Leipzig'07
Ründeroth'08
Lübeck'08
Volterra'08
Moskau'09
Stockholm'10
Köln'10
Seseke'10
Berlin'13









Städtebaulicher Stehgreifentwurf  | Fach Stadtbaugeschichte | Frau Prof. Kastorff-Viehmann

Lübeck 22.-24. Mai 2008

Thematisch erschloss uns die Exkursion das Planen und Bauen im Stadtdenkmal der mittelalterlichen Stadt. Durch einen städtebaulichen Vorschlag zur Entwicklung eines innerstädtischen Platzes der „Schrangen“, wurde das Thema im Rahmen einer Planungswerkstatt vor Ort vertieft.

1. Tag
Ankunft in Lübeck nachmittags in der Jugendherberge Alstadt. Nach schneller Zimmeraufteilung ging es gleich zu einem ersten Zusammentreffen mit Frau Prof. Dr. Renate Kastorff-Viehmann. Begonnen wurde mit einer Erkundung Lübecks und seiner historischen Altstadt. Die Orts- und Fachkenntnis von Frau Prof. Kastorff-Viehmann führten uns durch den inneren Kern von Lübeck.
Nachmittags gab es ein Treffen mit Herrn Antonius Jeiler zuständig für die Planung Innenstadt.
Ein Rundgang mit aktuellen und ehemaligen Planungbeispielen in der Altstadt, verdeutlichten uns die Planungssituation im innerstädtischen Lübeck und die Bezüge die sich für unseren zu bespielenden Platz darstellten. Im Verlauf der Erkundung entwickelten sich sehr interessante Diskussionen mit Herrn Jeiler über das  heutige Bauen und somit auch dem aufeinander prallen von heutiger Gestalt und einer historischen Stadtgründung. Wie kann man die geschichtliche Interpretation des Ortes in entwürflichen Aufgaben berücksichtigen?
Der abendliche Ausklang erfolgt in dem bekannten Restaurant „Schiffergesellschaft“. Bei einem leckerem Essen und dem ein oder anderem Glas Wein oder Bier wurde das Erlebte besprochen und weiter Eindrücke von Herrn Jeiler, dem wir sehr für seine Engagement danken, vermittelt.
Der weitere Abend entwickelte sich teils in der historischen Altstadt sowie am Wasser der Trave.

2.Tag
Am morgen des zweiten Tages bis hinein in den späten Nachmittag fand eine weitere Führung, mit dem ehemaligen Denkmalpfleger der Stadt Lübeck Herrn Otto Kastorff, statt. Dieses mal standen nicht aktuelle Projekte, sondern das Erleben und Verstehen der historischen Stadt im, Vordergrund. Es war ein laufintensiver Tag gefüllt mit spannenden Inhalten zu einzelnen Bauwerken und den Zusammenhängen der Stadtgeschichte bzw. der Entwicklung.
Über die Einladung in das Haus der Familie Kastorff, im Nebenort Bad Schwartau, zu einem abschließendem Abendessen waren wir sehr erfreut.

3.Tag
Tag der Planungswerkstatt, im Haus von Herrn Ulrich hatten wir einen Raum angemietet für die gemeinsame sowie einzelne Betrachtung und Bearbeitung der Planaufgabe des „Schrangen“. Das Ambiente des historischen Gebäudes verstärkte den Kontakt von Bestand und dessen Einbezug in neue Planungsideen.
In Diskussion und auf Skizzenpapier wurden vielfältige Entwürfe über den Tag erarbeitet die dem „Schrangen“ eine neue Gestalt verleihen oder vielleicht die alten Potenziale stärken sollten.
Nach Präsentation der erarbeiteten Entwürfe untereinander, wurde um 16 Uhr die Rückreise angetreten.

Wir hatten eine wunderschöne Entdeckungsreise nach Lübeck, wie sie nachfolgend unser chinesischer Mitstudent Kun Hu sie in seinen Worten und mit seiner Wahrnehmung beschreibt:

 

 

 

北德的五月天
Der Maihimmel in Norddeutschland

 

五月是什么,蓝天,阳光,鲜花,绿树。
„Was ist Mai? Der blaue Himmel, die schöne Sonne, die Schnittblumen, die grünen Bäume.


五月是大地复苏的日子,沉睡了整个冬天的

大地,渐渐地伸展他的懒腰。天空也已经告

别多时的阴霾,露出了许久未见的艳阳。春

天正在来临。
Mai ist die Zeit, in der sich das Land wieder belebt. Den ganzen Winter geschlafen, das Land rekelt sich langsam. Der dunstige Himmel ist auch vorbei, die schöne Sonne scheint auf das Land und auf die Leuten.

 

什么是北德,海风,平原,小城,港口。建

在海滨的古城,依然象往常一样眺望着远方

的大海。海的另一岸是哪里。
Was ist Norddeutschland? Die Brise, das Brachfeld, die kleine Stadt, der Hafen....... Die an der Küste aufgebaute Stadt blickt gleichbleibend nach der weiten See wie immer hin. Wo ist die andere Seite vom Meer?



第一次来到吕贝克,第一次见到中世纪的古

城,第一次在德国,闻到了大海的味道。
Das erste Mal, dass ich Lübeck besuchte. Das erste Mal, dass ich eine mittelalterliche Stadt anschaue. Das erste Mal, dass ich den Geruch des Meers in Deutschland wahrnehme. Und auch das erste Mal, dass ich das Abendläuten der mittelalterlichen Kirche gehört habe.

 

而对于我,吕贝克又是什么,片段,印象,

回忆还有碎片。狭窄的里弄,橘红的房屋,

尖尖的屋顶,当然还有远道而来的我们。
Ist das schon die Stadt Lübeck? Falls nicht, was wäre Lübeck für mich? Der Eindruck, die Erinnerung, das Bruchstück der Geschichte, die langen und schmalen Gassen, die kaminroten Dächer der Gebäude, die spitze Kirchen und die von weit hergekommenen Gäste.

 

吕贝克,他没有柏林的宏大,没有巴黎的繁

华,没有伦敦的时尚,也没有汉堡的现代。

可是他却有着自己的历史,自己的悠闲,有

着自己的精彩。
Lübeck, ist nicht so wie Rom, nicht so blühend wie Paris, nicht so fashionable wie London und auch nicht so herrlich wie München. Aber sie hat ihre eigene Geschichte, die eigene Musse....

 

进入古城,我们最先所见到的就是城门Holstentor),

建于中世纪的城门现在已是吕贝克的城市名

片。这里是吕贝克老城中最开阔最优美的广

场。慢慢走近这个吕贝克的城市标志时,还

能看到城门后面高高的彼德利教堂。教堂右

边的那些楼房是旧时的食盐储藏楼。
古城区被河流所包围,这些小河时而分支,

时而交错,时而又合并在一起,因此很难说

清到底几条河流环绕着他。
Wenn man in die alte Stadt gehen will, muss man erst das Holstentor sehen. Hier ist der schönste und übersichtlichste Platz des Kerngebiets der Stadt. Das in der spätgotischen Epoche gebaute Tor ist jetzt schon die Stadtkarte von Lübeck. Wann man sich langsam diesem Tor annähert, kann man die hohe  Petri Kirche, die hinter dem Tor liegt, ansehen. Die Gebäude, die sich an der Rechtsseite der Kirche befinden, sind die Salzlager der alten Zeit.
Die Innenstadt ist von den Flüssen umfasst. Die Flüsse fliessen manchmal zusammen, manchmal getrennt.

 

市政厅位于市中心的街区,和周围的几幢建

筑物围合成为一块广场,和欧洲大部分的城

市一样,市中心的广场是一个市场。千百年

来在每一次固定的时间,市民从各处赶来,

购买或交换各自所需的货物。从中世纪起这

样的市场到现在依旧存在于这个广场。而市

政厅仿佛也成了市民聚会的最佳场所。
Das Rathaus und der Marktplatz befinden sich im Zentrum der Innenstadt. Wie die meisten europäischen Städte bestehet der Marktplatz in Lübeck auch seit langer Zeit. In der bestimmten Zeit kommt die Bürger rundumher. Sie kaufen oder tauschen seit hundert Jahren ihre Bedarfswaren miteinander. Vom Mittelalter an existierte der Markt immer bis jetzt und immer weiter. Das Rathaus ist auch der beste Platz für die Bürger zum treffen.

 

市政厅建于13~15世纪。正面是文艺复兴式,装

饰着彩色瓷砖,显得极为巍峨壮丽;所幸它在

二战的时候没有被炸毁,保存了下来。这是吕

贝克的幸运,同时也是我们的幸运,和建筑的

幸运。而它旁边的几幢房子包括不远处的那座

圣玛莉大教堂都没那么幸运,虽然没有被彻底

的摧毁,可至少是经过了很大的翻修和重建的


Das Rathaus ist in 13-15 Jahrhundert erbaut worden. Die Hauptansicht ist Renaissancestil und von Farbfliesen ausgestattet. Glücklicherweise ist das Gebäude im 2. Weltkrieg nicht zerstört worden und sehr gut erhalten. Das ist das Glück von Lübeck, gleichzeitig auch unser Glück. Das ist unglaublich, nach so langer Zeit, nach dem 2 Weltkrieg ist die Stadt Lübeck so vollkommen bewahrt worden. Das ist der Wunder von ganzen Menschen.

 

而现在路边咖啡馆早已把座椅摆到了广场中,

摆到了街道边。虽然海风依然有一丝凉意,可

是人们却更愿意在海风的吹拂中享受着五月的

阳光,咖啡,还有海风。仿佛五月的阳光也被

这弥漫在海风中的咖啡香味陶醉着。原来,快

乐和浪漫竟也可以如此的简单。
Jetzt hat man die Sitze der Cafés schon auf dem Platz und an die Straße gelegt. Obwohl die Brise noch ein bisschen kalt ist, lieben die Leuten in der Brise die Maissonne, den Kaffee und die Brise zu geniessen. Gleichsam ist die Sonne auch von dem Aroma des Kaffee in der Brise bezaubert worden. Tatsächlich können die Freude und Romantik so einfach sein.

 

五月,花也已经盛开了,广场上的花铺,散发

的花香也显得特别的芬芳。
In Mai sind die Schnittblumen am blühen. Der Duft der Blumen auf dem Platz bezaubert die Gäste und die alte Stadt.

 

吕贝克的建筑大部分都都有着橘红色的屋顶和

外墙,虽然差不多都是相同的颜色,可是石砌

的广场和街道也都掩饰不在色彩的绚丽。从中

世纪起就已经被用在建筑上的砖块,早已经成

为这座城市的颜色,也已经成为一波波经久流

传的城市建筑。
Die meisten Gebäude in Lübeck sind karminrot, die karminroten Dächer, die karminroten Außenwände. Obwohl die Farben fast gleich sind, können die von Stein gemauerten Straßen und Plätze die Farbenpracht nicht bemänteln. Wie die Stadt ist die Farbe der Gebäude zu einem Ensemble geworden.

 

在这里,仿佛每一个人都可以落脚,每一种心

情都可以释放,每一片梦想都可以飞翔。古典

与现代,乡村与城市,因为艺术而融合在一起

。没有柏林的寂静和深沉,没有罗马的喧闹和

浮华。
In dieser Stadt können sich alle Leute aufhalten, können jede Laune frei lassen, kann jeder Traum fliegen. Klassik und Moderne, Stadt und Brachfeld verschmelzen in der Kunst zusammen.

 

在北海灿烂的艳阳下,在北德平原熏衣草的余

香中,每一种眼神和微笑,都象凡高笔下的阿

韦侬少女,静静地散发着自己独特的魅力。
In der schönen Sonne, der Ostsee, in dem Duft von den Schnittblumen hauchen jedes Lächeln und jeder Blick ihre eigene Faszination friedlich aus, wie das Bild „Les Demoiselles d'Avignon” von Picasso.“