Univ.-Prof. Bernd Borghoff
Prof. Dipl.-Ing. Juergen von Brandt
Prof. Marian Dutczak
Dipl.-Ing. Martin Fauck
Prof. Andreas Fritzen
Dipl.-Ing. Dirk Glacer
Prof. Dr.-Ing. Horst Goerg
Dr. Wolfgang Haensch
Prof. Dr. Axel Haeusler
Dr. Stefan Hochstadt
Prof. Martin Hoelscher
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Juergen Jensen
Dipl.-Ing. (FH) Dana Kurz M.Sc.
Prof. Dipl.-Ing. Christian Moczala
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Hildegard Schroeteler-von Brandt
Prof. Dr. rer. pol. Reiner Staubach
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Juergen Steinbrecher
Dipl.-Ing. Bernd Streitberger
Dr. Bernd Uhlenhut
Dipl.-Ing. Yasemin Utku
Prof.in Kathrin Volk
Dipl.-Ing. Maria Wagener
Dipl.-ing. Hubertus Zimmermann
weitere Lehrbeauftragte






Prof. Dipl.-Ing. Christian Moczala

Studium / Akademische Ausbildung

  • 1985-93            Architekturstudium an der Technischen Hochschule Darmstadt, wissenschaftliche Hilfskraft an der Fachgruppe Stadt, Prof. Thomas Sieverts

  • 1989/90            Studium am Fachbereich Soziologie, J.-W.-Goethe Universität Frankfurt

  •             Mitarbeit am Forschungsprojekt „Soziale Konflikte über Risiken“, Prof. K. O. Hondrich

  • 1993            Diplom bei Prof. Thomas Herzog in Darmstadt



Lehrtätigkeit


  • 1995-2000        wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Bauhaus Universität Weimar, Professur Entwerfen und Städtebau I, Prof. Wolfgang Christ 1999 Vertretungsprofessur

  • 2001-2004                   Lehrauftrag im Postgradualen Studiengang „Europäische Urbanistik“, Fakultät  Architektur der Bauhaus Universität Weimar

  • seit 2012                     Professur für Städtebau an der Fachhochschule Dortmund, Fachbereich  Architektur



Berufstätigkeit / Praxis

  • 1985            Baupraktikum in Milton Keynes, England

  • 1986/87             Auslandspraktikum bei Libby Architects, London und Marson and Partners, New York

  • 1993-1996        Mitarbeiter im Büro Mediastadt – Prof. Wolfgang Christ, Darmstadt

            IBUS - Institut Bauen, Umwelt und Solarforschung, Berlin
            Büro Augustin und Frank, Berlin

  • seit 1995                 Gründung des Büros B. A. S. in Weimar/Frankfurt in Partnerschaft mit Juliane Kopperschmidt, Peter Begon und Dorothee Stürmer; freiberufliche Tätigkeit in Städtebau, Hochbau und Landschaftsarchitektur, Preisrichter- u. Beratungstätigkeit


Mitarbeit in Büros


  • 1994             „Regionalpark Rhein-Main“, Rahmenplanung im Büro Mediastadt - Wolfgang Christ im Auftrag des Umlandverband Frankfurt

  • 1995             „Märkisches Oberstufenzentrum Zehdenik“, Planung Phase 4-6, Mitarbeit im Institut Bauen Umwelt und Solarforschung

  • 1997             „Sozialer Wohnungsbau Dolgenseestraße, Berlin“, Planung Phase 5, Mitarbeit im Büro Augustin und Frank

  • 1998            „Studentenwohnheim Leibnitzallee“, Realisierungswettbewerb, 1.Preis, Mitarbeit im Büro K. H. Schmitz



Forschung

  • 1990-1992        „Null-Option – Stadtentwicklung ohne Wachstum“ Technische Hochschule Darmstadt, Fachgruppe Stadt, Prof. Thomas Sieverts

  • 1991-1992        „Soziale Konflikte über Risiken“ Johann Wolfgang Goethe – Universität Frankfurt am Main, Fachbereich Soziologie, Prof. Karl Otto Hondrich

  • 1996-1998        „Strategien für die Peripherie“ (vorbereitende Arbeiten) Bauhaus Universität Weimar, Professur Entwerfen + Städtebau I, Prof. Wolfgang Christ

  • 2000-2003        „Stadt und Center“ Bauhaus Universität Weimar, Professur Entwerfen + Städtebau I, Prof. Wolfgang Christ

  • 2013-2015        „Lebenswerte Stadt Selm – Gesundheitsfördernde Stadt- und demografiegerechte Immobilienentwicklung zur nachhaltigen Steigerung von Wohn- und Lebensqualität“ Projektleitung, Fachhochschule Dortmund

  • 2014-2015        „Energie- und Nachhaltigkeitskonzepte neuer Stadtquartiere - individuelle Ziele oder etablierter Standard?“ Projektleitung, Fachhochschule Dortmund



Publikationen (Auswahl)


  • 1990             „Null-Option - Stadtplanung ohne Bauen am Beispiel der Wohnungsnot in Frankfurt“, mit D. Güth u. K. Feldhusen, Hochschulveröffentlichung der TU, Darmstadt

  • 1992             „Raum an sich hat keinen Wert“, mit D. Güth u. K. Feldhusen, in: Überall ist jemand - Räume im besetzten Land, Hrg: Museum für Gestaltung, Zürich

  • 11/1993             „Wie das alltägliche Bild der Risikogesellschaft entsteht“, Gruppenveröffentl. mit Prof. K. O. Hondrich u. a., Frankfurter Rundschau

  • 4/2004             „Mall, Markt & Discounter – Mit dem Handel urbane Räume schaffen“, mit Juliane Kopperschmidt, in: Shopping_Center_Stadt, Hrg: StadtBauKultur NRW, Gelsenkirchen 2003 und Stadt u. Raum

  • 5/6 2004             „Der Stoff aus dem die Nacht ist – Der Masterplan Licht für das Bankenviertel“, mit D. Stürmer u. H. Angerer, Umrisse

  • 7/2004             „Der Ost-West-Grünzug“, mit Prof. G. Aufmkolk, garten + landschaft

  • 2005             „Kokon und Pool“, Jahrestagung Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung, „Was hält die Stadt im Inneren zusammen?“, Berlin

  • 5/2006            „ Südpark Solingen – Oder wie entsteht ein Ort?“, mit J. Kopperschmidt, Stadt+Grün

  • 1/2008             „Spielplätze sind Stadtplätze!“, Stadt und Raum

  • 2014             „Die Autos im Ausland schauen uns mit eckigen Fenstern an…“, Vorbereitender Bericht Jahrestagung Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung „Die Stadt und das Auto“

 
Hochschulveröffentlichungen

  • 1997             Filmfarbrik Wolfen, Dokumenation des Studentenwettbewerbs

  • 1996             Bitterfeld – Stadt am See, Dokumentation des Studentenentwurfs

  • 1999             Das Sarotti-Areal – Ein Quartier in der Region Rhein-Main, Dokumentation des Studentenentwurfs

  • 2000             Big Urban Objects – Sportforum Leipzig, Dokumentation des Studentenentwurfs

  • 2005             Perspektiven der Stadtentwicklung: „REGIOurban Jena/A4“, Dokumentation des postgradualen Studienprojekts

  • 2013/14             Stadt/Landschaft – s/w, Dokumentation des Studienprojekts Wintersemester


Gremien, Ausschüsse, Sonstiges

  • seit 2006            Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung

  • 2008-2013              Mitglied im Ausschuss Stadt-, Landschafts- und Umweltplanung der  Architektenkammer Thüringen

  • seit 2012                Mitglied des Gestaltungsbeirats der Stadt Arnsberg, stellvertr. Mitglied des  Gestaltungsbeirats der Stadt Leipzig


Vorträge    

  • 14.12.2000         „Stadt und Center - Zum Verhältnis von Städtebau und Centerentwicklung“, TU Hannover

  • 23.10.2001         “Städtebau in der Region: Regionalpark Rhein-Main“, FH Nürtingen

  • 01.03.2002         “Neue Städte – Neue Aufgaben“, Symposium „Wandel ohne Wachstum“, Erfurt

  • 11.12.2002         “Städtebau in der Stadtregion“, FH Stuttgart

  • 18.12.2002         “Einzelhandelsentwicklung zwischen Verkaufsflächenbegrenzung und Angebotsqualifizierung“, Workshop „Einzelhandel und Bauleitplanung“, Stadt Osnabrück

  • 23.01.2003         “j. w. d. – Bauen im ländlichen Raum oder sprawl?“ TU Karlsruhe

  • 26.06.2003         „Aldi, Herti, H+M – Die Stadt und das Einkaufen“, FH Nürnberg

  • 22.11.2003         “Planungsprozesse als Voraussetzung zur gezielten Entwicklung von Regionen“, 4. Sachsen-Anhaltinscher Architektentag, Halle

  • 02.04.2004         “Shopping_Center_Stadt – Mit dem Handel urbane Räume schaffen“, Kongress Stadt und Raum, Messe Hannover

  • 18.02.2005         „Regional, Regionaler, am Regionalsten!“, 44. Akademietagung  DASL Deutsche Akademie für Landesplanung und Städtebau

  • 18.05.2006         „Städtebauliche Lichtplanung“, LiTG Lichttechnische Gesellschaft, München

  • 03.05.2007         „Städtebau oder Wie entsteht ein Ort?“, HafenCity Universität Hamburg

  • 05.09.2009         „Sehnsucht nach Vergangenheit – Die Moderne zum Beispiel“, Jahrestagung DASL „Bilder der Stadt“, Bremen


Preisrichtertätigkeit

  • 2005             Investorenwettbewerb „Wohnbebauung Ruhrauen, Alt-Arnsberg“    

  • 2008             Investorenwettbewerb „Quartier am Schillerplatz, Herrenberg“

  • 2009             Wettbewerb „Verwaltungsgebäude Energiedienst, Rheinfelden“

  • 2011             Wettbewerb „Ulsteraue und stadtnahe Bereiche, Geisa“

  • 2012             Wettbewerb „Darrplatz und Melanchthonplatz, Apolda“

  • 2013             Wettbewerb „Bahnhofsareal, Bad Salzungen“

  • 2014             Investorenwettbewerb „Entwicklung ehem. Feuerwehrgelände, Celle“


Auszeichnungen    

  • Stadtumbau-Preis NRW 2014, Gewinner Kategorie „Brachen“ für Neue Bahnstadt Opladen – neues Leben auf ehemaliger Bahnbrache

  • Fritz-Höger-Preis 2014, Nominierung für das Auslassbauwerk des Hochwasserrück-haltebeckens Dortmund-Mengede

  • Thüringer LandschaftsarchitekturPreis 2011, 1. Preis für die Platzgestaltung „Altes Kino“, Neustadt a. d. Orla

  • Thüringer LandschaftsarchitekturPreis 2009, 1. Preis für das Golden Gate, Jena

  • Temporäre Gärten auf dem Rollplatz Weimar, Publikumspreis 2. Platz 2012

  • LandschaftsArchitekturPreis 2008 des BDLA NRW, Würdigung für den Südpark Solingen

  • Deutscher Spielraumpreis 2007, 2. Preis für die Spielanlagen im Südpark Solingen

  • Architekturpreis Sachsen-Anhalt, Publikumspreis, 2004 für die Umgestaltung des Marktplatzes Freyburg(Unstrut)

  • Anerkennung im Wettbewerb „Leben in historischen Innenstädten und Ortskernen – Zukunft für urbane Zentren und Räume. Erhaltende Stadterneuerung, städtebaulicher Denkmalschutz und Stadtgestaltung“ 2001-2002 des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen für die Umgestaltung des Marktplatz Freyburg

  • engere Wahl beim Städtebaupreis 2006, Ruhrstraße Arnsberg - Einzelhandel, Wohnen am Wasser, Auenentwicklung


Wettbewerbe (Auswahl)

1. Preise

  • 1997            „Sparkassenzentrale Aschaffenburg-Alzenau“, Realisierungswettbewerb

  • 2001            „Südliche Innenstadt Neheim“, Städtebaulicher Wettbewerb

  • 2001            „Marktplatz Freyburg/Unstrut“, Realisierungswettbewerb mit Levin-Monsigny Landschaftsarchitekten, Berlin

  • 2004            „Wohngebiet Hoisbütteler Straße, Hamburg“, Städtb. Wettbewerb mit WES Landschaftsarchitekten, Hamburg

  • 2004             „Südpark Solingen“, Städtebaul./ freiraumpl. Gutachterwettbewerb

  • 2004             „Lippewohnpark Lünen“, Städtebaulicher Realisierungswettbewerb mit WGF Landschaft GmbH, Nürnberg

  • 2005             „Pumpwerk Gelsenkirchen“, Hochbaul./freiraumpl. Realisierungswettb. mit WGF Landschaft GmbH, Nürnberg

  • 2006             „Auslassbauwerke für die Regenrückhaltebecken an der Emscher“ Werkstattverfahren, mit Spiekermann Ingenieuren, Düsseldorf und WGF Landschaft GmbH, Nürnberg

  • 2006             „neue bahn stadt :opladen“, Städtebaulicher Realisierungswettbewerb mit WGF Landschaft GmbH, Nürnberg

  • 2008             „Landshut West“, Städtebaulicher Ideen-, u. Realisierungswettbewerb mit S. Gräfer u. M. Wagner

  • 2008             „Modellstadt St. Goar“, Städtebaul./freiraumpl. Ideen-, u. Realisierungswett. mit RMP St. Lenzen Landchaftsarch., Bonn u. Grontmij BGS Ing., Frankfurt

  • 2008             „Besucherzentrum Brückenpark Müngsten“, Hochbaulicher Realisierungswettbewerb, Sonderanerkennung    

  • 2008             „Südstrand Pelzerhaken“, Städtebaul./freiraumpl. Realisierungswettbewerb. mit WGF Landschaft GmbH, Nürnberg

  • 2012             „Landschaftstherapeutischer Pfad / Umgestaltung Kurpark, Brilon“ Werkstattverfahren

  • 2014             „Wohngebiet Landshut West“ Städtebaul./freiraumpl. Ideen-, u. Realisierungswett. mit S. Gräfer und M. Wagner

  • 2015             „Georgwiese, Gelsenkirchen-Schalke“ Freiraumpl. Werkstattverfahren


2. Preise

  • 2000             „Ortsmitte Biberach/Baden“, Städtebaulicher Realisierungswettbewerb

  • 2002             „Zwei neue Haltepunkte in Solingen“, Wettbew. im kooperativen Verfahren

  • 2004             „Wohnen an der Pauritzer Straße, Altenburg“, Wettbewerb

  • 2004             „Südliche Innenstadt Recklinghausen“, Städtebaulicher Wettbewerb mit WGF Landschaft GmbH, Nürnberg

  • 2009             „Neue Mitte Süd, Neustadt (Orla)“, Gutachterverfahren

  • 2009             „Tulpenallee, Kassel-Wilhelmshöhe“, Städtebaul./freiraumpl. Wettbewerb.    mit foundation5+, Kassel und IB Kühnert, Bergkamen

  • 2010             „Ortsmitte Saarwellingen“, Ideenwettbewerb

  • 2011             „Pumpwerk Oberhausen-Holten“, Realisierungswettbewerb mit Planergruppe Oberhausen